Kino

Logo Kino Kaarst  KINO KAARST
 
Mittwoch 29. Juni um 17 und 20 Uhr im AE-Forum Kaarst, Am Schulzentrum 16
 

Filmfoto © Frenetic FilmsA Bigger Splash

Diese Mischung hat es in sich: Ein italienischer Regisseur und ein Cast bestehend aus zwei der zurzeit gefragtesten britischen Schauspieler, dem aktuell erfolgreichsten belgischen Schauspieler sowie einem US-Shootingstar inszenieren gemeinsam ein modernisiertes Remake des französischen Krimidrama-Klassikers La piscine mit Romy Schneider und Alain Delon. So kurios sich das Ganze anhört, so genial ist das Resultat! Das Highlight des Films markiert eindeutig Ralph Fiennes, der zur Höchstform aufläuft und absolut alles aus seiner extravaganten Rolle herausholt. A Bigger Splash ist witzig, stylisch, erotisch und… obszön – ein Film, der so richtig Spass macht! A Bigger Splash ist ein "character-driven film", der von den aussergewöhnlichen und ausdrucksstarken Darstellungen seines fantastischen Cast-Ensembles lebt. Allen voran ist hier Ralph Fiennes zu erwähnen, der seit ein paar Jahren einfach alles, womit er zu tun hat, zu Gold werden lässt. Es ist eine wahre Freude, ja ein Genuss, ihm dabei zuzusehen, wie er sich komplett gehen lässt und in Ekstase zu klassischen Rocksongs mit offenem Hemd am Swimming Pool tanzt! Den exzentrischen, extrovertierten und chaotischen Musikproduzenten Harry spielt er mit viel Leidenschaft und vollem Körpereinsatz. Es ist ihm deutlich anzumerken, dass ihm die Rolle grossen Spass bereitet. Seine Aussage "We're all obscene! Everyone's obscene! That's the whole point!" könnte passender für seine Figur nicht sein. Und auch Tilda Swinton, welche bereits bei Io sono l'amore mit Regisseur Luca Guadagnino zusammenarbeitete, ist hervorragend in der Rolle der Rocklegende Marianne Lane und harmoniert sehr schön mit Ralph Fiennes als ehemaliges Liebespaar. Marianne hat ausgerechnet ihre grösste Stärke, ihre Stimme, verloren, wodurch von Swinton umso mehr Ausdruck in Mimik und Gestik gefragt ist.
Weniger auffällig, aber dennoch solide und überzeugend sind die beiden jüngeren Schauspieler des Quartetts. Matthias Schoenaerts vermittelt früh ein Gefühl des Unbehagens und trägt somit zur Spannungssteigerung bei. Und Dakota Johnson passt bestens in die Rolle der attraktiven und verführerischen jungen Dame mit Femme-Fatale-Eigenschaften. Dramaturgisch gibt A Bigger Splash nicht viel her. Die Entwicklung der Geschichte ist bereits bekannt und auch für Nicht-Kenner der Vorlage La piscine wird relativ schnell erkennbar, dass die Situation eskalieren muss. Guadagnino passt die Story dem Puls der Zeit an und schneidet aktuelle politische und soziale Probleme wie die Flüchtlingskrise an. Ob dies jedoch notwendig ist und dem Film einen Gefallen tut, sei dahingestellt. Hingegen ist die Darstellung der italienischen Carabinieri und die Anspielung auf ihre Unfähigkeit und Gleichgültigkeit ein grosses Vergnügen und sorgt für einige Lacher. Erwähnenswert sind ausserdem die Panorama-Aufnahmen am exotischen Schauplatz der wunderschönen Urlaubsinsel Pantelleria – ein wahrhaftiger Augenschmaus, der die Lust hervorlockt, umgehend selbst hinzureisen.

Gattung: Crime, Drama, Mystery
Land: Italien, Frankreich 2015
Regie: Luca Guadagnino
Darsteller: Ralph Fiennes, Tilda Swinton, Dakota Johnson, Matthias Schoenaerts, Aurore Clément, Lily McMenamy, Corrado Guzzanti, Elena Bucci u.a.
Trailer: Hier klicken
Spielzeit: 125 Min. Überlänge! 

FSK: ab 12 Jahren
Spielort:
Kino Kaarst, Albert-Einstein-Forum, Am Schulzentrum 16; 29. Juni um 17:00 und 20:00 Uhr
Eintritt: 6.- Euro  (Jugendliche bis 13 Jahren 4.- Euro , Karten sind an der Tages- bzw. Abendkasse erhältlich.


Hier finden Sie das Kino Kaarst

Comments are closed.